Traufräulein - Hochzeitsplanung & Freie Trauung

Hochzeits Checkliste

Damit ihr bei der Planung eurer Hochzeit den Überblick nicht verliert, findet ihr folgend eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten. Für Selbstplaner ist auch der Do-it-yourself Hochzeitsworkshop eine tolle Option, um noch mehr Einblicke in eine professionelle aber eigene Hochzeitsplanung zu bekommen! Die Checkliste enthält nicht jedes einzelne Gewerk, jeden Dienstleister oder Künstler der für eine Hochzeit gebucht werden kann. Hierfür steht euch die „Liste der Gewerke“ zur Verfügung.

 

12-8 Monate vor der Hochzeit:

♥ Hochzeitsdatum festlegen

♥ Art der Trauung festlegen (Standesamt, Kirchliche Trauung, freie Trauung)Hochzeitsdatum

♥ Vorläufige Gästeliste erstellen (um Personenanzahl zu ermitteln)

♥ Location und Standesamt besichtigen und Termin Vorreservieren

♥ Dienstleister anfragen und reservieren (Fotograf, Videograf, Brautauto, Dekorateur etc.)

♥ Gedanken zum verfügbaren Budget machen und Budgetplan erstellen

♥ Trauzeugen festlegen (falls gewünscht)

♥ Hochzeitsordner für alle wichtigen Unterlagen anlegen (durchgängig pflegen und aktualisieren)

♥ Hochzeitsmotto oder Leitfaden überlegen

♥ Adressen der Gäste sammeln

♥ Über Namensrecht und Ehevertrag informieren

Tipp Dienstleister: Ihr findet unheimlich viele Dienstleister zu den verschiedensten Themen und Leistungen im Internet. Lasst euch Referenzen, zum Beispiel original Hörproben, Einladungskarten, Beispielbilder etc. zukommen. Wenn das Motto steht erstellt ihr einen Leitfaden für eure Hochzeit. Welche Dienstleister passen zu eurem Motto, welche Aktionen wünscht ihr euch für eure Hochzeit, welche Gewerke werden benötigt. Fangt frühzeitig an alles anzufragen und die Termine bei den Dienstleistern zu reservieren. Beliebte Daten sind sehr schnell vergeben! Lasst euch eine Reservierungsbestätigung geben, bis ihr den Termin eurer Hochzeit schriftlich vom Standesamt und/oder der Kirche bestätigt habt. Im Idealfall sollte erst dann eine feste Buchung folgen.

 

8-6 Monate vor der Hochzeit:

♥  Termin schriftlich fixieren (Standesamt, Kirche, Freie Trauung)

♥  Alle Unterlagen für die Trauung beim Standesamt und der Kirche (Taufschein bei kirchlicher Trauung) organisieren

♥  Buchung der Location, des Caterings und der ausgewählten Gewerke

♥  Aktualisierung der Gästeliste (fortlaufend)

♥  Brautkleid aussuchen und Stoffprobe mitgeben lassen (Kann später bei der Auswahl des Bräutigam Outfits hilfreich sein)

♥  Kostenplan dauerhaft aktualisierenBrautkleid

♥ Gedanken über Geschenkwünsche machen, ggf. Geschenktisch zusammenstellen

♥ Papeterie Konzept überlegen (Save the Date, Einladungskarten, Menükarten, Kirchenhefte, Platzkärtchen, Sitzpläne, Danksagungen ect.)

♥  Auf Wunsch Programmierung einer individuellen Hochzeitswebseite

♥  Erstellung und Versand von Save the Date Karten

♥  Hochzeitseinladung erstellen und in den Druck geben

♥  Urlaub beim Arbeitgeber beantragen

♥ Flitterwochen planen und ggf. Buchen

♥  Hotelzimmerkontingente für Gäste vorreservieren

♥  Sektempfang planen und mit der Location abstimmen (Gibt es einen Sektempfang vor der Kirche oder dem Standesamt? Ist dies erlaubt, was wird dafür benötigt und wer organisiert diesen?)

Tipp Locationbuchung: Lest euch den Vertrag der Location in Bezug auf Zahlungsbedingungen, kurzfristige Stornierungen von Teilnehmern, Kosten für ein Probeessen etc. gut durch. Oft sind die Locations vor Vertragsunterzeichnung noch bereit zu verhandeln!

Der Termin beim Standesamt ist meist erst 6 Monate im Voraus reservierbar, Kirchen und freie Redner sind hier oft flexibler.

Tipp Budget: Aktualisiert bei jeder Änderung euren Budgetplan! Besonders eine Veränderung der Gästeanzahl kann sich schnell auf das gesamte Budget auswirken!

 

6-3 Monate vor der Hochzeit:

♥ Bräutigam einkleiden

♥ Traugespräch mit Pfarrer oder freiem Redner vereinbaren und den Ablauf besprechen

♥ Gespräch mit den Trauzeugen führen: Was sind eure und Vorstellungen für die Hochzeit? Darf es Reden, Spiele und andere Überraschungen geben?

♥ Hochzeitstorte probieren und bestellen, Tortenfigur aussuchenHochzeitstorte

♥ Hochzeitsreise vorbereiten: Gültigkeit des Reisepasses und notwendige Impfungen klären, über Namensänderungen im Reisepass informieren

♥ Menü für die Hochzeitsfeier absprechen und ggf. Probeessen in der Location organisieren

♥ Floristen kontaktieren und Blumendekoration samt Brautstrauß auswählen

♥ Trauringe bestellen und gravieren lassen

♥ Einladungskarten verschicken

♥ Restliche Papeterie (Menükarten, Tischaufsteller, Kirchenheft etc.) in Auftrag geben

♥ Brautschuhe, Dessous, Strumpfhosen (inklusive Ersatz) besorgen

♥ Bei Bedarf Tanzkurs belegen

♥ Eventuell eine Kinderbetreuung während der Trauung und/oder Feier organisieren

♥ Musikauswahl für die Trauung und den Abend planen und der Band / dem DJ mitteilen

♥ Gästebuch und weiteres „Unterhaltungsprogramm“ wie Candy Bar, Photobooth, Notfallkörbchen etc. planen und in Auftrag geben

♥ Trauspruch raussuchen

♥ Kleidung für Blumenkinder, Ringkissen, Autoschleifen, Wunderkerzen, Freudentränen etc. besorgen

 

2-1 Monate vor der Hochzeit:

♥ Termin für Probefrisur vereinbaren

♥ Probeweise ein Fest-Make-up bei einer Kosmetikerin testenBrautfrisur

♥ Tischdekoration mit der Location und dem Floristen abstimmen

♥ Sitzordnung für die Feier planen und Sitzplan erstellen

♥ Gastgeschenke organisieren oder selbermachen

♥ Überblick der aktuellen Zusagen der eingeladenen Gäste dokumentieren

♥ Planung eines Polterabends oder JGA’s durch die Trauzeugen

♥ Hochzeitskleid und Anzug anprobieren und notfalls ändern lassen

♥ Festlegung des genauen Ablaufs am Tag der Hochzeit und Zuteilung der Zuständigkeiten an die beteiligten Personen. (Wer legt die Kirchenhefte aus, wer verteilt die Autoschleifen, wer ist Ansprechpartner für Dienstleister etc.)

♥ Finale Absprache mit dem Restaurant oder Cateringservice (genaue Gästezahl, Anzahl der Vegetarier und Veganer, etc.)

♥ Sitzplan finalisieren und der Location zukommen lassen

♥ Brautschuhe einlaufen

♥ Trauringe abholen

♥ Eheversprechen ausformulieren (falls gewünscht)

Tipp zum Ablauf: Erstellt einen minutiösen Ablaufplan für eure Hochzeit in welchem ihr genau festhaltet, welche Person für was zuständig ist. Schreibt auch alle Kontaktdaten der Dienstleister in diesen Ablaufplan, damit alle wichtigen Personen im Notfall handeln können. Versucht mögliche „Krisensituationen“ in dem Ablaufplan auszuschließen (Schlecht Wetter Variante, Transfers, zu wenig Catering etc.) Sprecht die kritischen Punkte mit eurer Location und den Dienstleistern noch einmal durch.

 

2 Wochen vor der Hochzeit

♥ Rücksprache mit Fotograf, Konditor, Frisör, Floristen, Musiker, etc. halten und sofern sie am Tag der Hochzeit anwesend sind, den Ablaufplan zukommen lassen

♥ Sitzordnung noch mal überdenken: Sitzen Ex-Partner zusammen? Hat jeder Tisch genug Unterhalter? Sitzen Singles allein unter Paaren?

♥ Frisörtermin für den Bräutigam vereinbarenManiküre

♥ Besorgungen für die Flitterwochen erledigen und schon mal mit dem Packen beginnen

♥ Maniküretermin kurz vor der Hochzeit organisieren

♥ Aufgaben verteilen und mit allen Beteiligten Personen absprechen

♥ Papiere auf Vollständigkeit und Gültigkeit prüfen

♥ Vermählungsanzeige aufgeben

Tipp: Sucht euch eine Person aus, welche auf der Hochzeit für den gesamten Ablauf zuständig ist und Ansprechpartner für Gäste und Dienstleister bleibt. Damit ihr den Tag, der ohnehin sehr schnell vorbeigeht, genießen könnt, solltet ihr euch nicht mit plötzlich auftretenden Problemen, wie einer Verzögerung des Essens, dem Fehlen von Dreiersteckdosen oder einer nicht funktionierenden Toilette beschäftigen! Am besten setzt ihr euch kurz vor der Hochzeit mit dieser Person zusammen und besprecht noch einmal den gesamten Ablauf und alle Details, die ihr mit den Dienstleistern abgesprochen habt. Vertraut dieser Person, sie wird euch an dem Tag den Rücken frei halten!

 

1 Woche vor der Hochzeit:

♥ Finale Gästezahl festlegenHochzeit in Pastell

♥ Termin zur Maniküre und vielleicht auch Pediküre/Waxing wahrnehmen

♥ Massage, Wellnessbehandlung zur Entspannung

♥ Hochzeitstanz üben

♥ Tischrede vorbereiten

♥ Gedanken zu Trinkgeldern machen und bereithalten

♥ Notfallkoffer organisieren (CD-Player, Regenschirme, Deo, Haarnadeln, Nähzeug, Strumpfhosen, Fotoapparat etc.)

 

1 Tag vor der Hochzeit

♥ Wenn möglich die Location final dekorieren, Geschenketische, Sitzordnung etc. aufstellen

♥ Kleidung zurechtlegenDekoration

♥ Gemeinsam noch mal den Tagesablauf besprechen

♥ Täschchen mit Ersatzstrumpfhose, Puder, Kleingeld und Taschentüchern vorbereiten

♥ Ringe und Papiere bereitlegen

♥ Früh ins Bett gehen, eventuell getrennt

 

Hochzeitstag:

♥ Einkleiden, Schminken, Haare machen (ausreichend Zeit einplanen!)

♥ Brautauto und Kirche schmücken lassen

♥ Falls nicht am Vortag möglich, Location dekorieren lassen

♥ Brautstrauß und Anstecker abholenBrautstrauß

♥ Sind die Ringe wirklich eingesteckt?

♥ Jede einzelne Minute des Tages genießen

Tipp: Wenn etwas schief geht, dann ist das so! Meistens sind das die Dinge, über die eure Hochzeistgesellschaft noch lange lacht und die gar nicht negativ wahrgenommen werden!

 

Nach der Hochzeit:

♥ Rechnungen begleichen und Trinkgelder verteilen

♥ Namensänderung mitteilen – sofern nötig

♥ Fotos sichten und Alben erstellen

♥ Brautkleid reinigen

♥ Danksagungen – vielleicht mit Schnappschüssen der Gäste – verschicken

♥ Mietsachen zurückgeben oder jemanden organisieren der das für euch macht

♥ In den Erinnerungen schwelgen …

 

Übrigens: Ganz viele nützliche und spannende Informationen rund um das Thema Hochzeit findet ihr im kostenlosen Hochzeits-ebook zum Thema  „Hochzeit: Tipps zur Planung, Eheschließung und Co“ 

Weitere nützliche Hinweise rund um das Thema Hochzeitsplanung findet ihr auch auf dem Website Ratgeber Lifestyle.

 

Viel Spaß beim Planen!

Bilder: https://pixabay.com/de

Über 

0 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.